Fragen und Antworten zum Sanierungsfahrplan für Wohngebäude

 

Was ist ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP ?)

Der individuelle Sanierungsfahrplan ist ein Gesamtkonzept mit mehreren, aufeinander abgestimmten Maßnahmenpaketen, die es ermöglichen, das Gebäude in eine Energie Effizienzklasse zu sanieren. Dafür hat man 15 Jahre Zeit und bekommt dazu noch einen Bonus von 5 %. Zusätzlich erhält man einen Überblick darüber, wieviel Energieeinsparpotenzial jedes einzelne Maßnahmenpaket erzielen kann.  

Wie sinvoll ist ein Sanierungsfahrplan?

Ein Sanierungsfahrplan ist immer sinvoll und wird in Zukunft immer wichtiger werden. Der individuelle Sanierungsfahrplan der BAFA ermöglicht es HausbesitzerInnen, mit einem zusätzlichen Bonus von 5 % über einen Zeitraum von 15 Jahren ihre energetischen Sanierungen zu planen und durchzuführen.

Ist ein Sanierungsfahrplan bindend ?

Nein. Die Umsetzung des geförderten individuellen Sanierungsfahrplans der BAFA muss nicht stattfinden und ist rein freiwillig. Es ist sogar möglich, jede Einzelmaßnahme aus den zeitlich aufeinanderfolgenden Maßnahmenpaketen völlig losgelöst auszuwählen. Oder eben auch nicht.

Was muss ein Sanierungsfahrplan enthalten ?

Der individuelle Sanierungsfahrplan enthält mindestens zwei, höchstens fünf aufeinanderfolgende Maßnahmenpakete mit sinnvoll aufeinander abgestimmten Einzelmaßnahmen, die das Gebäude schlussendlich in einer Effizienzhausklasse darstellt. Jede Einzelmaßnahme aus diesen Maßnahmenpaketen sollte die Mindestanforderungen der BAFA bzw. KfW Förderfähigkeit erreichen. Hierzu berät Sie der Energie Effizienz Experte.

Wann brauche ich einen iSFP ?

Wenn Sie Ihre Vorhaben über einen längeren Zeitraum förderfähig absichern möchten. Der iSFP ermöglicht Ihnen, Ihre energetischen Sanierungswünsche und Vorstellungen in einem Zeitraum von 15 Jahren förderfähig umzusetzen. Geeignet ist er z. B. auch für Wohnungseigentümergemeinschaften, die aufgrund begrenzter finanzieller Möglichkeiten und notwendiger Mehrheitsbeschlüsse dazu gezwungen sind, mehr Zeit einzuplanen, um Wohnhäuser energetisch zu sanieren. Private Hauseigentümer können natürlich ebenfalls von der langen Laufzeit profitieren. Zudem gibt es einen 5 % Bonus obendrauf.

Zusammenfassend ausgedrückt: Er lohnt sich für alle, die Ihre Wohnimmobilie wirtschaftlich, auskömmlich und bedarfsorientiert für die Zukunft fit machen wollen.

Wie lange dauert ein iSFP ?

Der individuelle Sanierungsfahrplan ist 15 Jahre gültig. Somit können Sie Ihre Maßnahmen Schritt für Schritt in aller Ruhe umsetzen.

Wie wird ein iSFP erstellt ?

Nach Analyse Ihres Gebäudes vor Ort wird mit spezieller Software Ihr Gebäude am Rechner simuliert, um so die sinnvollsten Maßnahmenpakete rechnerisch darzustellen. Unterschiedliche Varianten bilden dann die Basis, um Vergleiche in Energieeinsparpotenzial und Wirtschaftlichkeit für Sie sichtbar zu machen.

Wie viel kostet ein individueller Sanierungsfahplan (iSFP)

Die Kosten für einen geförderten individuellen Sanierungsfahrplan liegen bei 1.625 €. Hiervon beträgt der Eigenanteil für die EigentümerInnen aber nur 325 € inkl. MwSt. Dies gilt für ein Ein- bis Zweifamilienhaus, unabhängig von der Größe.
Bei einem Mehrfamilienhaus ab der dritten Wohneinheit betragen die geförderten Bruttokosten 2.125 € bei einem Eigenanteil von 425 € inkl. MwSt. Dies gilt für alle Wohngebäude.

Wer darf einen individuellen Sanierungsfahrplan erstellen?

Ein zugelassener oder zugelassene Gebäudeenergieberater/in erstellt Ihnen den individuellen Sanierungsfahrplan.

Wo beantrage ich einen iSFP

Das erledigt Ihre oder Ihr zugelassene(r) Energieberater(in) Ihres Vertrauens für Sie. Sie oder er beantragt den entsprechenden Zuschuss direkt beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).